Radler-Stammtisch Marl und Kinderschutzbund Marl rufen zur Fahrrad-Demo am Weltkindertag auf. 

Am Sonntag, den 20. September 2020, startet die im Frühjahr abgesagte Fahrraddemo. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem Rathaus. Der Radler-Stammtisch lädt damit alle kleinen und großen Fahrradfahrer*innen ein, um gemeinsam durch Marl zu radeln, sagt Stefan Koch vom Kernteam des Radentscheids.

„Leider hatten wir bislang wegen der Corona-Pandemie keine Gelegenheit, uns für die große Unterstützung zum Radentscheid bei den Bürgerinnen und Bürgern zu bedanken. Darum freuen wir uns, dass es jetzt im Rahmen der Coronaregeln möglich ist. Und so können wir am Weltkindertag zeigen, dass Kinder sicher und selbstbestimmt mit dem Rad in unserer Stadt unterwegs sein wollen.“

Stefan Koch, Radentscheid Marl
Kinder fahren mit dem Fahrrad durch die Stadt

Kaputte Schulwege unter der Lupe

Der Plan: Start- und Zielpunkt der so genannten KIDICAL MASS ist das Rathaus. Von dort radeln die Teilnehmer in Begleitung der Polizei über einen etwa fünf Kilometer langen Rundkurs. Kinder müssen dabei von Erziehungsberechtigten begleitet werden, betont Philipp Erwig vom Radler-Stammtisch Marl, der die Strecke  zusammen mit Heinz Borgmann ausgearbeitet hat. „Am Ende werden alle Teilnehmer feststellen, dass Marl gute Voraussetzungen für das Radfahren im Alltag hat: Kurze Wege zu Schulen, Geschäften, Sportvereinen, zum Chemiepark – insgesamt wenig Steigung und viel Grün.“

Die Teilnehmer sehen sich unterwegs kaputte Schulwege an. Die Rad-Demo soll unterstreichen, wie wichtig die Umsetzung der neun Ziele des Radentscheids ist, sagt Claudia Serschen vom Kinderschutzbund Marl.

Es geht um sichere und durchgängige Wege, um sichere Kreuzungen. Nur dann können die Kinder ihre Wege machen und kommen sicher und mit Spaß zur Schule, zu Freunden, zum Verein und zur Musikschule. Wir wollen, dass Kinder selbstständig wieder zur Schule kommen. Mehr Raum und mehr Ruhe für Kinder und ihre Eltern. Wir alle zusammen können das schaffen!“

KIDICAL MASS holt Kinder vom Rand in die Mitte der Gesellschaft

Mehr als 80 Städte beteiligen sich an der Kidical Mass am Weltkindertag 2020. Darunter der Radlerstammtisch Marl.

Die KICICAL MASS ist eine bundesweite Aktion, an der Radinitiativen aus mehr als 80 Städten teilnehmen. Die Idee dazu kommt von der Initiative Kinder aufs Rad in Köln. Außerdem sind daran der ADFC, Changing Cities, Campact, RADKOMM und der Verkehrsclub Deutschland beteiligt.


„Unsere kleine Fahrraddemo stellt bewusst  Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt . Denn sie durften ja beim Radentscheid noch nicht unterschreiben. Nun können sie gemeinsam mit ihren Eltern zeigen, wie wichtig gerade für die kommende Generation eine gleichberechtigte Mobilität ist, die außerdem das Klima schont und unsere Stadt Marl lebenswerter macht.“

Ludger Vortmann, Mitinitiator des Radentscheids.

Termin Fahrrad-Demo:

Weltkindertag, 20.09., 15 Uhr am Rathaus Marl

Die Initiative „Radler-Stammtisch Marl“ hatte das für das Bürgerbegehren Radentscheid Marl erforderliche Quorum von 4.160 Unterschriften auf dem Höhepunkt der Corona-Kontaktsperre trotz schwieriger kontaktloser Sammlung im Rekordtempo von nur vier Wochen um mehr als 2.000 übertroffen.

Stadt Marl muss bis 2028 Radentscheid-Ziele umsetzen

Daraufhin übernahm der Stadtrat die Ziele des Radentscheids und beauftragte die Verwaltung, Marl bis 2028 zur Fahrradstadt umzubauen. Dazu werden nach Schätzungen der Stadt rund 65 Millionen Euro in die nicht mehr zeitgemäße Fahrrad-Infrastruktur investiert. Dadurch soll auch die Aufenthaltsqualität in den Stadtteilen erhöht werden.